Impressum

BLUME GmbH
Arbeitsschutzakademie
Jahnring 47
39104 Magdeburg

Geschäftsführer: Hannes-Christian Blume, Bernd Stefan Blume
Amtsgericht Stendal, HRB 113663

Tel.: +49 (0) 391-59727-0
Fax: +49 (0) 391-59727-25
Mail: info@sidiblume.de

USt.-Ident-Nr. DE226384548

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Anmeldung, Vertrag und Kündigung

Die Anmeldung der Teilnehmer erfolgt online unter www.Arbeitsschutzakademie.de.

Der Anbieter dieser Website gibt hierdurch kein bindendes Angebot auf Abschluss eines Vertrages ab. Vielmehr wird dem Teilnehmer die Möglichkeit gegeben, seinerseits ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages über die Teilnahme an einem Seminar abzugeben.

 

Die Vertragsinhalte sind durch die Leistungsbeschreibung des Bildungsangebotes und die AGB bestimmt.

Der Teilnehmer gibt dieses Angebot bei Verwendung des Online-Anmeldeformulars im Internet ab, indem er nach Durchlaufen des Anmeldevorgangs die Anmeldung durch Aktivierung der Schaltfläche „kostenpflichtig anmelden“ absendet. Vor Absenden der Anmeldung kann der Teilnehmer die Anmeldedaten jederzeit einsehen, ändern und löschen. Das Angebot kann nur abgegeben und übermittelt werden, wenn der Teilnehmer durch Aktivierung der Schaltfläche „AGB akzeptieren“ diese Vertragsbedingungen akzeptiert und dadurch in sein Angebot aufgenommen hat.

Nach Absendung der Anmeldung erhält der Teilnehmer eine Anmeldebestätigung per E-Mail an die von ihm beim Anmeldevorgang angegebene E-Mail-Adresse. Diese Anmeldebestätigung ist keine Annahme des Angebots, sondern lediglich eine Information über den Eingang der Anmeldung unter Wiedergabe der wesentlichen Anmeldedaten.

Der Vertragsabschluss kommt durch die schriftliche Teilnahmebestätigung per E-Mail, Fax oder auf dem Postweg durch den Anbieter zustande.

Eine Kündigung des Vertrages ist jederzeit beiderseitig möglich.

Der Rücktritt bedarf der Schriftform.


 

Lernbedingungen
Für das Selbststudium des Teilnehmers und die Teilnahme an den Präsenzphasen gelten für den Teilnehmer nachfolgende Lernbedingungen, die helfen sollen, den Lernerfolg sicher stellen.

Für das Selbststudium und die Präsenzphasen gilt es, alle benannten Aufgaben zu den jeweiligen Terminen, selbstständig und ohne fremde Hilfe zu lösen.

Die Weitergabe von Aufgaben und Lösungen an Dritte ist untersagt.
Für die Präsenzphasen gilt ein vollständiges Verbot der Nutzung von Handys, Laptops, PCs usw. durch die Teilnehmer als vereinbart. 

 

Terminplanung
Anmeldung und Teilnahmebeginn sind jederzeit möglich.

Die Terminplanung für die Präsenzphasen entnehmen Sie bitte unseren Veröffentlichungen. Aus der Terminplanung der KompetenzCenter kann kein Rechtsanspruch auf die Durchführung zum geplanten Termin abgeleitet werden. Ein Schadenersatz wird ausgeschlossen. Der Teilnahmebeginn an Online-Seminaren ist der Zeitpunkt des Zahlungseingangs der Teilnehmergebühren. Für einzelne Kurse gibt es besondere Fristen für den Zeitpunkt der Anmeldung. Der Teilnahmebeginn ist hier nur begrenzt frei wählbar. Näheres hierzu finden Sie in der Produktbeschreibung.

Bei auf besonderen Kundenwunsch an anderen Orten stattfindenden Präsenzphasen (Inhousekurse), werden die entstehenden Fahrzeiten und -kosten, sowie Übernachtung zu den ortsüblichen Sätzen berechnet.

Auf Anfrage sind Einzel- und Sofortschulungen auch außerhalb der Terminplanung möglich. Hierfür wird ein Aufschlag von mindestens
30 % des jeweiligen Kursentgeltes berechnet.


 

Prüfungsordnung
Hier finden Sie die Pruefungsordnung

 

Mindestteilnehmerzahl
Für ein Präsenzseminar ist eine Mindestteilnehmerzahl erforderlich. Diese ist vom gewählten Bildungsangebot abhängig. Wir sind bemüht, Ihnen kurzfristig einen Abschluß Ihres Bildungswunsches zu ermöglichen. Jedoch kann bei zu geringer Teilnehmerzahl eine Termin- oder Ortsveränderung erforderlich sein.

 

Gebührenzahlungen
Seminarteilnehmer erhalten nach Eingang der Anmeldung einen schriftlichen Rechnungsbeleg und die persönlichen Internetzugangsdaten (Passwort). Die Freischaltung des Zugangs erfolgt innerhalb von drei Tagen nach Zahlungseingang. Ggf. ergänzende  Seminarmaterialien werden auf dem Postweg zugesandt.

 

Nutzungsdauer 
Der Nutzungszeitraum beginnt mit dem Eingang der Seminargebühren. Die Teilnehmer erhalten eine Nutzerlizenz für mindestens 6 Monate. In diesem Zeitraum bleiben die persönlichen Internetzugangsdaten (Passwort) gespeichert.

Die Weitergabe des Passwortes an Dritte ist nicht gestattet.

 

 

Urheberrechte
Alle Inhalte der von uns bereit gestellten Kurse, wie z.B. Dateien, Verzeichnisse, Software, Bilder, Folien, Übungsbeispiele, Passworte, Verträge, Schulungsmaterialien, usw. sind urheberrechtlich geschützt. Diese Unterlagen dürfen ohne unsere ausdrückliche schriftliche Zustimmung nicht kopiert, nicht gespeichert, nicht bearbeitet, nicht vervielfältigt oder Dritten zugänglich gemacht werden. Im Rahmen unserer Seminartätigkeit überlassene Unterlagen sind ausschließlich zur persönlichen, nicht gewerblichen Nutzung durch den Kurs- / bzw. Seminarteilnehmer bestimmt. Für die von Teilnehmern, z.B. in Belegarbeiten u.a., bereit gestellten Dokumente und Bilder, gelten die Nutzungsrechte daran als unentgeltlich an uns überlassen.

 

Versand
Der Versand von Postsendungen erfolgt unsererseits in allen Fällen für Rechnung und auf Gefahr des Bestellers. Die entstandenen Auslagen für Verpackung und Versand werden unsererseits nach billigem Ermessen berechnet.


 

Umtausch
Der Umtausch von Teilnehmerunterlagen ist grundsätzlich nicht möglich.

 

Haftung
Alle Inhalte und Quellen sind nach bestem Wissen recherchiert und zusammengestellt. Eine Gewähr für Aktualität, Fehlerfreiheit und Vollständigkeit kann dennoch nicht gegeben werden. Änderungen an System, Methodik und Inhalten im Sinne des technischen Fortschritts behalten wir uns vor. Wir haften nicht für die nicht richtige und nicht erfolgreiche betriebliche Anwendung unserer Bildungsinhalte.

 

Hinweise zur Datenverarbeitung
Wir erheben im Rahmen der Abwicklung von Verträgen Daten des Teilnehmers. Dabei beachten wir die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes und Teledienst-datenschutzgesetzes.
Ohne Einwilligung des Teilnehmers werden wir Bestands- und Nutzungsdaten des Teilnehmers nur erheben, verarbeiten oder nutzen, soweit dies für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses und für die Inanspruchnahme und Abrechnung von Telediensten erforderlich ist.
Ohne die Einwilligung des Teilnehmers werden wir Daten des Teilnehmers nicht für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung nutzen.

Der Teilnehmer hat jederzeit die Möglichkeit, über die von ihm gespeicherten Daten Auskunft zu erhalten, sowie die Löschung dieser Daten anzufordern. Im Übrigen wird in Bezug auf Einwilligungen des ‚Teinehmers und weitere Informationen zur Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung auf die Datenschutzerklärung verwiesen.

 

 

Erfüllungsort
Der Erfüllungsort und Gerichtsstand für Leistung, Lieferung, Zahlung und andere Fälle ist für beide Vertragspartner Magdeburg.

 

Schlussbestimmungen
Auf die vertraglichen Beziehungen zwischen uns und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Ist der Teilnehmer Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist Erfüllungsort für alle Verpflichtungen beider Vertragsteile und Gerichtsstand für alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit diesem Vertrag Magdeburg. Wir sind daneben berechtigt, am Sitz des Teilnehmers zu klagen. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieses Vertrages berührt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen und den Bestand des Vertrages insgesamt nicht. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung tritt, soweit nicht dispositives Gesetzesrecht zur Anwendung kommt, eine Regelung, die in ihrem wirtschaftlichen Gehalt der unwirksamen am nächsten kommt. Entsprechendes gilt im Falle einer Lücke.

 

 

 

Datenschutzerklärung

(1)
Der Nutzer wird hiermit gemäß Telemediengesetz (TMG), Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen davon unterrichtet, dass die im Rahmen der Registrierung angegebenen personenbezogenen Daten ausschließlich zu dem Zwecke maschinenlesbar gespeichert, verarbeitet und genutzt werden, zu dem der Nutzer dieses angegeben hat, sofern keine Einwilligung in eine andere Nutzungsart erteilt wurde.

(2)
Der Anbieter ist berechtigt, die personenbezogenen Daten des Nutzers über die Inanspruchnahme seiner Dienste zu erheben, zu verarbeiten, zu speichern und zu nutzen, soweit dies erforderlich ist, um dem Nutzer die Inanspruchnahme der Dienste zu ermöglichen. Folglich werden, wenn sich der Nutzer bei den Diensten des Anbieters anmeldet, z. B. zur Bestellung eines Newsletters, die dort angegebenen Daten zum Zwecke der Zusendung des Newsletters erhoben, gespeichert und verarbeitet. Ferner ist der Anbieter berechtigt, auf diese Daten zur Erhaltung der Betriebsfähigkeit der genannten Dienste zuzugreifen. Der Anbieter gewährleistet die vertrauliche Behandlung der Daten.

(3)
Der Anbieter ist nach Einwilligung des Nutzers nicht verpflichtet, die Nutzungsdaten frühestmöglich, also spätestens unmittelbar nach Ende der jeweiligen Nutzung, zu löschen, sondern ist zur Speicherung berechtigt.
Die Einwilligung erfolgt durch Setzen des Häkchens in das entsprechende Feld. Die erteilte Einwilligung wird protokolliert; ihr Inhalt ist für den Nutzer jederzeit abrufbar.

(4)
Der Anbieter verpflichtet sich seinerseits, im Rahmen des TMG, BDSG sowie der sonstigen Datenschutzbestimmungen, die ihm aus dem Nutzungsverhältnis bekannt werdenden Daten des Nutzers, vorbehaltlich einer anderweitig erteilten Einwilligung, nur für die Erfüllung der Zwecke nach dieser Datenschutzbestimmung zu verwenden, das Datengeheimnis zu wahren und seine Mitarbeiter entsprechend zu verpflichten, soweit das gesetzlich erforderlich ist.

(5)
Einwilligungen können vom Nutzer jederzeit für die Zukunft widerrufen werden.

(6)
Sämtliche Einwilligungen und Einverständniserklärungen nach dieser Bestimmung erstrecken sich nicht auf telefonische Informationen, Angebote und Werbekontrollen.



© 2017 - Arbeitsschutzakademie

lade Daten ...